user_mobilelogo


Herzlich Willkommen beim Ortsverband Stralsund im BDZ

Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft

VA17 B 1BV Nord-Veranstaltungsreihe 2017

qrcode

Personalratswahl beim HZA Stralsund

Fast 75% - BDZ legt nochmals zu!

Bestes Ergebnis im Norden - Vielen Dank für Euer Vertrauen!

 

28.03.12 (OV HST) - aktualisiert am 29.03.12

Mit einer fast Dreiviertelmehrheit der Stimmen bei den HPR- und den BPR-Wahlen sowie 63,9% der Stimmen in der Beamtengruppe bei der Wahl zum örtlichen Personalrat beim Hauptzollamt Stralsund hat der BDZ sein Ergebnis von 2008 nochmals deutlich verbessern können. Im örtlichen Personalrat wird der BDZ zukünftig mit 8 Sitzen in der Beamtengruppe (bislang 7) und einem Sitz in der Gruppe der Tarifbeschäftigten vertreten sein. Erfreulich auch, daß eine höhere Wahlbeteiligung verzeichnet werden konnte.

Bei den Wahlen zum HPR und BPR in der Gruppe der Tarifbeschäftigten liegt der BDZ ebenfalls mit jeweils mehr als der Hälfte der Stimmen deutlich vorn.

 

Die Wahlbeteiligung beim HZA Stralsund betrug insgesamt 56,8%, in der Beamtengruppe 56,3% und bei den Tarifbeschäftigten 63,51%.

Bei den Wahlen zum Hauptpersonalrat stimmten 72,54% der Beamtinnen und Beamten und 52,2% der Tarifbeschäftigten für den BDZ . Bei der Wahl zum BPR gaben sogar 74,91% der Beamtengruppe und 54,34% der Tarifbeschäftigten ihre Stimme dem BDZ. Bei der Wahl zum örtlichen Personalrat entfielen in der Beamtengruppe 63,9% der Stimmen auf den BDZ, was 8 Sitze ausmacht (+1). In der Gruppe der Tarifbeschäftigten erzielte der BDZ 65,96% der Stimmen und erreichte damit einen Sitz (wie bisher).

Inzwischen stehen auch im Bezirk der BFD Nord die meisten Ergebnisse fest. Für die Wahlen zum HPR konnte der BDZ in der Beamtengruppe eine Mehrheit von deutlich über 50% erzielen. Im Arbeitnehmerbereich liegt er nach ver.di an Platz 2. Die Wahlen zum BPR bei der BFD Nord hat der BDZ klar gewonnen (Ergebnis bereits vom Bezirkswahlvorstand bestätigt). Im Beamtenbereich hat der BDZ mit 12 Sitzen  einen Sitz hinzugewonnen. Ver.di hat 4 Sitze gewonnen und die GdP 3 Sitze. Im Arbeitnehmerbereich haben BDZ und ver.di jeweils einen Sitz gewonnen. Damit verfügt der BDZ wiederum über eine absolute Mehrheit, keine andere Liste hat ausreichend Stimmen bekommen, damit der Minderheitenschutz nach dem BPersVG greift.

Im örtlichen Bereich liegen leider noch nicht alle Ergebnisse vor.  Beim HZA Kiel ändert sich die Sitzverteilung nicht, der BDZ hat dort auch weiterhin eine komfortable Mehrheit. Im PR des HZA Itzehoe konnte der BDZ wieder die Mehrheit der Sitze gewinnen. Beim ZFA Hamburg hat der BDZ ebenfalls seine Mehrheit (im Gegensatz zu vielen anderen ZFÄ) verteidigen können. Beim HZA Hamburg-Stadt konnte der BDZ wiederum die Mehrheit der Sitze in der Beamtengruppe erringen. Bei der BFD Nord konnte der BDZ seine Mehrheit ebenfalls verteidigen. Bei den HZÄ Jonas und Hafen konnte der BDZ, wie bei der letzten Wahl, keine Mehrheit der Sitze erringen. Bei den HZÄ Oldenburg und Bremen hat der BDZ seine Mehrheiten ebenfalls verteidigen können.

Der Vorsitzende des OV Stralsund, Axel Böhning dankte im Namen der Kandidatinnen und Kandidaten des BDZ für das ausgesprochene Vertrauen, welches Verpflichtung und Ansporn für die kommenden Jahre sei. Sein Dank galt aber auch allen, die im Wahlkampf mitgemacht und den BDZ unterstützt haben und ebenso den Kolleginnen und Kollegen der Wahlvorstände, die wie immer für einen schnellen und reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Schlußendlich dankte es den Mitbewerbern für den fairen Verlauf des Wahlkampfes.

 

Sabine Knoth wird indes zukünftig gemeinsam mit Rainer Schulze die Farben von Mecklenburg-Vorpommern im Hauptpersonalrat vertreten. Weiteres auf der Seite des BDZ (Bund):

weblink1Link zum  Ergebnis der HPR-Wahl


Laden Sie nachfolgend die Wahlergebnisse herunter - wir werden weiter berichten:

 

img007Ergebnis der Personalratswahl beim HZA Stralsund

img007Ergebnis der Bezirkspersonalratswahl BFD Nord

img007Infoblatt zum Wahlergebnis

img007"Danke"-Plakat