user_mobilelogo

Bowlingmeister Stralsund
 

 

VA17 B 1BV Nord-Veranstaltungsreihe 2017

qrcode

 

BAB 7: Zwei Zollbeamte durch Messerstiche verletzt

 09.04.12 (OV HST)

Flensburg (ots) - Am Sonntagabend gegen 22:45 Uhr wollten zwei Beamte des Hauptzollamtes Kiel an der BAB 7, Fahrtrichtung Norden, PP Arenholz eine Fahrzeugkontrolle durchführen. Im Verlauf dieser Kontrolle wurden die beiden Beamten durch Messerstiche im Oberkörperbereich verletzt. Der genaue Tathergang wird derzeit durch die Bezirkskriminalinspektion Flensburg ermittelt. Die beiden 40- und 59-jährigen Beamten wurden in zwei Krankenhäuser der Region gefahren und stationär aufgenommen. Lebensgefahr bestand zu keiner Zeit. Der 36-jährige Tatverdächtigte wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Die Vernehmungen dauern noch an.

Soweit der Wortlaut der Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 09. April 2012, 10:30 Uhr. Verschiedenen Pressemeldungen zufolge wurde der Tatverdächtige inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt, die Ermittlungen dauern aber noch an.

Weitere Informationen auf den Seiten des Norddeutschen Rundfunks, der Kieler Nachrichten und von radio tele nord. (externe Links).

Zur Zeit liegen keine weiteren Informationen vor. Unsere guten Wünsche gelten den verletzten Kollegen und ihren Angehörigen.

 

weitere Meldung zum Thema