user_mobilelogo

 

06.04.160406 Wahl Danke16 (BDZ Bund)

Der BDZ ist als klarer Sieger aus der Personalratswahl am 5. April 2016 hervorgegangen. Nach dem vorläufigen Endergebnis hat der BDZ auf allen Ebenen absolute Mehrheiten erzielt. Im Hauptpersonalrat beim Bundesministerium der Finanzen stellt der BDZ mit 17 von 31 Sitzen, beim Bezirkspersonalrat bei der Generalzolldirektion 16 von 31 Sitzen und beim Gesamtpersonalrat bei der Generalzolldirektion 14 von 21 Sitzen.

BDZ-Bundesvorsitzender und HPR-Vorsitzender Dieter Dewes dankte allen Wählerinnen und Wählern für diesen großartigen Vertrauensbeweis. Das hervorragende Abschneiden der BDZ-Listen zeige eindrucksvoll, dass die Beschäftigten des dem BDZ als der Fachgewerkschaft zutrauen, die Herausforderungen auch in Zukunft zu bewältigen sei. Mit den Spitzenkandidaten Dieter Dewes (HPR), Christian Beisch (BPR) und Thomas Liebel (GPR) werde der BDZ für den Vorsitz in allen drei Gremien antreten und sein Wahlversprechen einlösen, in der nächsten Wahlperiode die Interessen in allen Bereichen der Bundesfinanzverwaltung offensiv zu vertreten.

Auch die Wahlen der Jugend- und Auszubildendenvertretungen hat der BDZ klar für sich entschieden. Bei der HJAV erzielte der BDZ 51,18 Prozent und bei der BJAV 70,61 Prozent der Stimmen. Die BDZ-Spitzenkandidatin Stephanie Eberle (HJAV) und der BDZ-Spitzenkandidat Paul Panknin (BJAV) dankten den Wählerinnen und Wählern und kündigten an, sich entschlossen für die Vertretung der Interessen der jungen Beschäftigten einzusetzen. 

 

BDZ Logo solo RGBZu den Wahlergebissen auf Bundesebene