02.04.20 (OV HST)

Der BDZ hat die Personalratswahl beim Hauptzollamt Stralsund erneut mit einer soliden Mehrheit von 55.45% in der Beamtinnen-/Beamtengruppe gewonnen. Massive Einbrüche sind jedoch bei den HPR- und BPR-Wahlen zu verzeichnen.

Bei der Wahl zum gegenüber 2016 aufgrund von Personalabgängen verkleinerten Personalrat bei dem Hauptzollamt Stralsund entfielen in der Beamtinnen- und Beamtengruppe sechs Sitze auf den BDZ, drei auf die GdP und einer auf die Freie Liste. Der einzige verbliebene Sitz in der Gruppe der Tarifbeschäftigten geht an die Freie Liste.
Damit wird der BDZ aller Voraussicht nach mit Jan Teuner erneut den Personalratsvorsitzenden stellen, und das BDZ-Team kann die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen.

Als Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung beim HZA Stralsund wurde Nico Jonas einstimmig gewählt.

Erwartungsgemäß starke Einbrüche bis zu 16%  muß der BDZ im HZA-Bezirk Stralsund bei den Wahlen zum Hauptpersonalrat und zum Bezirkspersonalrat verzeichnen. Die bundesweiten Ergebnisse liegen zur Stunde noch nicht vor.

Trotz der „Corona-bedingten“ Einschränkungen und einer von Amtswegen für alle angeordneten Briefwahl hat sich die Wahlbeteiligung bei den HPR-/ BPR-Wahlen um knapp 7% erhöht (vor vier Jahren fanden die öPR-Wahlen gesondert statt). Dies spricht für das entgegen aller widrigen Umstände große Interesse der Kolleginnen und Kollegen an diesem wichtigen Wahlgang.

Der Vorsitzende des BDZ-Ortsverbands Stralsund, Axel Böhning, dankte allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit und ebenso dem gesamten BDZ-Team für den unter widrigen Bedingungen engagiert geführten Wahlkampf. Gleichermaßen hob er die Mitglieder der beiden Wahlvorstände hervor, die trotz der pandemiebedingten Einschränkungen für einen unkomplizierten Ablauf der Wahlen und der Auszählung gesorgt haben. Wörtlich hob Böhning hervor: „Unser besonderer Dank gilt natürlich den Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrer differenzierten Wahlentscheidung dem BDZ hier in Stralsund erneut ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Wir werden alles dafür tun, dieses weiterhin zu rechtfertigen und für die Interessen der Zöllnerinnen und Zöllner in Mecklenburg-Vorpommern kämpfen.“

Die Wahlergebnisse beim HZA Stralsund im Einzelnen
Berichterstattung des BDZ Bund zu den Ergebnissen der Personalratswahl
Berichterstattung des BV Nord zu den Ergebnissen der Personalratswahl